Ackerbau und Ernährung

Freiwilligenarbeit in Simbabwe - Ackerbau und Ernährung

In den ländlichen Regionen Simbabwes ist es für die Bevölkerung oftmals sehr schwierig, für sich selbst und ihre Familien gesunde und abwechslungsreiche Nahrung zu beschaffen. Insbesondere die angebotene Verpflegung in Kindergärten und Schulen liefert meist nur eine unzureichende Menge an Vitaminen und anderen Nährstoffen, so dass die Kinder hier große Defizite aufweisen. Dies wirkt sich wiederum auf ihr Heranwachsen und in erster Linie auf ihre kognitive Entwicklung aus.

Mithilfe dieses Projekts wird die Dorfbevölkerung dabei unterstützt, ein Bewusstsein für gesunde und abwechslungsreiche Ernährung zu entwickeln und angeleitet, die entsprechenden Nahrungsmittel selbst anzubauen und zu verarbeiten. Das Ziel ist es, die junge Generation vor einseitiger und Mangelernährung langfristig besser zu schützen. Als Freiwillige(r) unterstützen Sie die den Anbau, die Pflege und die Ernte von Obst und Gemüse in dafür angelegten Gärten und machen auch die Bevölkerung mit  diesen Aufgaben vertraut, so dass sie diese Kenntnisse später selbst anwenden können. Auch das Verarbeiten und Kochen der Lebensmittel spielt eine große Rolle in diesem Projekt.

Sollten Sie ausreichend Zeit zur Verfügung haben, empfiehlt es sich, als Einstieg in das Projekt an der angebotenen Kulturwoche teilzunehmen. Hier lernen Sie vorab die wichtigsten Aspekte der Kultur in Simbabwe kennen, sie unternehmen kleine Ausflüge und treffen andere Freiwillige des Projekts.

IAPA - International Au Pair Association
aupairsociety - Trusted Member
Au Pair des Jahres 2013
Au Pair des Jahres 2014
WYSE Travel Confederation