Kindercamp

Kindercamp in der Mongolei

Der Terelj-Nationalpark liegt etwa 70km entfernt von der Hauptstadt Ulaanbaatar. Das Tal des Flusses Terelj im Süden ist touristisch erschlossen, der Größte, nördliche Teil des Nationalparks ist jedoch unbesiedelt und kaum zugänglich. Die Gegend bietet eine wunderschöne Berglandschaft mit vielen Waldwegen und bizarren Felsenformationen aus Granit. Ebenso findet man dort noch das auf den Wiesen der hiesigen Alpenländer schon eher seltene Edelweiß.

Das Kindercamp liegt in einer sehr schönen Gegend am Rand eines Waldes. Insbesondere im Winter ist die Luft in der Stadt Ulaanbaatar sehr schlecht – viele Eltern möchten ihren Kindern daher in den Sommermonaten einen Aufenthalt an der frischen Luft ermöglichen. Das Camp ist allerdings keine „Luxus“-Einrichtung, sondern schon älter - einiges wurde bereits renoviert, andere Dinge bedürfen noch einer Überholung. In den Sommermonaten treffen sich jedes Jahr Kinder und Jugendliche zum einen wegen der Aktivitäten in der Natur, zum anderen aber auch, um Englisch zu lernen. Gute Englischkenntnisse sind oft die Voraussetzung dafür, zu Hause, oder auch im Ausland später einen guten Job, bzw. eine gute Ausbildungsmöglichkeit zu finden und über den Tellerrand der eigenen Kultur hinauszuschauen.

Als Freiwillige(r) in diesem Camp helfen Sie aktiv dabei, das Bildungsangebot für die Kinder zu verbessern, während Sie gleichzeitig den Terelj-Nationalpark kennenlernen!

IAPA - International Au Pair Association
aupairsociety - Trusted Member
Au Pair des Jahres 2013
Au Pair des Jahres 2014
WYSE Travel Confederation