Hilfe für Nomadenfamilien

Hilfe für Nomadenfamilien

Das Leben der Nomaden ist eng an den saisonalen Schwankungen der Natur ausgerichtet - sie besitzen noch heute einzigartige Kenntnisse die es ihnen ermöglichen, eng verbunden mit ihren Tieren und der Natur überleben zu können.

In diesen Projekten haben Sie die Möglichkeit einen Einblick in dieses Leben zu erhalten. Sie helfen beim Hüten der Tiere (Kühe, Ziegen, Yaks und Pferde) und bei der Herstellung der verschiedensten Milchprodukte, wie Butter, Käse, Joghurt und Aaruul (Trockenquark).

Die Platzierungen sind in der Provinz Arkhangai oder Darkhan. In der Provinz Darkhan liegt der Schwerpunkt auf der Pferdehaltung. Erfahrene Reiter können hier selbst reiten und alles über die traditionelle Pferdehaltung in der Mongolei lernen. Viele interessante Sehenswürdigkeiten in diesen Regionen (Felsmalereien, der Kurort Khan-Undur, Steinfiguren aus der Khunui Zeit oder verschiedene Grabstätten) warten darauf, von Ihnen besichtigt zu werden.

Lernen Sie die gastfreundlichen Mongolen, ihre Kultur und Traditionen, die Pferdekopfgeige und das Leben der Nomaden während Ihres Freiwilligenaufenthaltes kennen und schätzen!

IAPA - International Au Pair Association
aupairsociety - Trusted Member
Au Pair des Jahres 2013
Au Pair des Jahres 2014
WYSE Travel Confederation