Ackerbau

Freiwilligenarbeit in der Mongolei - Ackerbau

Die Provinz Darkhan-Uul, gelegen zwischen den Khangai und Khentii Gebirgen in den weitläufigen Flusstälern des Orkhon und Selenge, hat eine, für die Mongolei, sehr hohe durchschnittliche Anzahl an Sonnentagen pro Jahr. Darkhan, die Provinzhauptstadt, ist eines der größten Industriezentren der Mongolei und zugleich ist die Region das „Herzstück“ der landwirtschaftlichen Produktion der Mongolei.

Mongolische Landwirte waren und sind traditionell Viehzüchter, die nur für den Eigenbedarf auch Gemüse oder Getreide anbauen. Durch die stetige Landflucht haben sich die Ernährungsgewohnheiten der Bevölkerung des Landes in den vergangenen Jahren allerdings stark gewandelt und der Bedarf an Gemüse, Brot und Kartoffeln ist sehr viel größer geworden. Es werden dort in erster Linie Kohl, Kartoffeln, Zwiebeln, Gurken, Tomaten und Karotten angebaut. Durch die Teilnahme an diesem Projekt können Sie die Entwicklung einer stabilen Agrikultur in der Mongolei aktiv unterstützen.

Authentisch erleben können Sie die endlose Weite, die freundlichen Menschen, die unberührte Natur und den tibetischen Buddhismus dieser Region während eines Aufenthaltes als Freiwillige(r) in diesem Projekt!

Bitte beachten Sie, dass dieses Projekt momentan nicht zur Verfügung steht.

IAPA - International Au Pair Association
aupairsociety - Trusted Member
Au Pair des Jahres 2013
Au Pair des Jahres 2014
WYSE Travel Confederation