Seniorenprojekt

Santo Domingo de los Colorados liegt zwischen der Sierra und Costa Region nur etwa 130km von Quito entfernt. Die drittgrößte Stadt des Landes ist gleichzeitig auch eine der jüngsten Städte dort. Hier findet der größte Viehmarkt Ecuadors statt. Der Name der Stadt bezieht sich auf eine ethnische Gruppe die „Tsáchilas“, auch „Colorados“ (rot gefärbte) genannt, welche in dieser Region lebt. Die Männer dieses Volkes färben sich schon seit Jahrhunderten mit Farbstoffen aus Achiotesamen die Haare rot.

Dieses Projekt, bei dem die Betreuung der Senioren in Santo Domingo und den umliegenden Gemeinden im Mittelpunkt steht, wurde gemeinsam mit Einheimischen und in enger Zusammenarbeit mit Patronato Santo Domingo, der Abteilung für soziale Entwicklung, entwickelt. Helfende Hände werden hier immer gebraucht – sowohl um den Menschen beispielsweise den Kontakt zum normalen Alltag zu ermöglichen, als auch im Bereich Aufklärungsarbeit.

Als Freiwillige(r) sind Sie hier sehr gefragt, denn ehrenamtliche Helfer sorgen meist für Abwechslung und auch dafür, dass die Senioren den Kontakt zur Außenwelt nicht verlieren.

Sollten Sie Spanisch lernen, oder Ihre Sprachkenntnisse vertiefen/auffrischen wollen, so besteht außerdem die Möglichkeit, vor Projektplatzierung einen Sprachkurs in Quito zu belegen.

IAPA - International Au Pair Association
aupairsociety - Trusted Member
Au Pair des Jahres 2013
Au Pair des Jahres 2014
WYSE Travel Confederation