Freiwilligenarbeit in Ecuador

Freiwilligenarbeit in Ecuador

Ecuador gilt geographisch, topographisch, klimatisch und ethnisch als eines der vielfältigsten Länder der Erde. Das Land hat einen sehr hohen Anteil an indigener Bevölkerung und neben Spanisch ist Kichwa eine weitere Amtssprache.

Mit seinen Regenwäldern und den Galapagos Inseln, ist es in Europa in erster Linie für seine einzigartige Flora und Fauna berühmt – aber auch kulturell hat dieses südamerikanische Land interessierten Besuchern vieles zu bieten. Ob riesiges Amazonasgebiet, schroffe Andenregion, eindrucksvolle Vulkane oder interessante Kolonialstädte: Für jeden Geschmack lässt sich in Ecuador das passende Ausflugsziel finden. Auch der Pazifische Ozean ist einen Besuch wert! Besonders empfehlenswert ist außerdem die Hauptstadt von Ecuador, Quito. Dort kann man unter anderem eine Vielzahl alter Kirchenbauten bestaunen. Die ganze Stadt wird von den beiden mächtigen Vulkanen Ruca und Guagua eingerahmt. Nicht umsonst gehört diese Hauptstadt zum UNESCO Weltkulturerbe!

Ecuador ist allerdings auch das viertärmste Land Südamerikas, die wirtschaftliche Ungleichheit ist dort sehr groß. Landflucht ist ein weiteres, großes Problem – inzwischen leben mehr als 60% aller Ecuadorianer in den 15 größten Städten des Landes. Ein weiteres großes, soziales Problem stellt die Kinderarbeit in Ecuador dar – fast 40% aller Kind im Land müssen für ihr eigenes Überleben und das ihrer Familien arbeiten. Das Engagement von internationalen Freiwilligen wird hier im sozialen und medizinischen Bereich, sowie im Bereich Natur- und Artenschutz, dringend gebraucht.

IAPA - International Au Pair Association
aupairsociety - Trusted Member
Au Pair des Jahres 2013
Au Pair des Jahres 2014
WYSE Travel Confederation