Umweltschutzprojekt

Umweltschutzprojekt

Rio de Janeiro ist bekannt dafür, über einen der größten Grünengürtel weltweit zu verfügen. Dieses Waldgebiet wurde geschaffen, nachdem bis Mitte des 19. Jahrhunderts der ursprüngliche Regenwald in der Umgebung Rios nahezu abgeholzt wurde, um Platz für Zuckerrohr- und Kaffeeplantagen zu schaffen. Während Ihres Aufenthaltes als Freiwillige(r) leben Sie in dieser besonderen Stadt, lernen Land, Leute und alles über die derzeitigen Herausforderungen des Umweltschutzes Brasilien betreffend kennen.

Der Träger des Projektes, einer der meistbesuchten Nationalparks Brasiliens, hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Grüngürtel zu erhalten. Es handelt sich hierbei um einen riesigen, tropischen Wald im Stadtgebiet, der aus den verschiedensten Arten atlantischer Wälder besteht. Diese Wälder sind essentiell wichtig sowohl für das Klima, als auch für die Wasserversorgung der Stadt. Der Einsatz von Freiwilligen ermöglicht es, die unterschiedlichsten Maßnahmen, wie z.B. Englischunterricht für das Parkpersonal, Aufforstungsarbeiten, oder das Sammeln von Daten für wissenschaftliche Erhebungen, in größerem Umfang durchzuführen. Sie wurden 1961 zum Nationalpark erklärt und gelten als Paradebeispiel für den Klimaschutz.

Hier werden Sie Mitglied eines besonderen und gut organisierten Teams und leisten einen Beitrag zu Lösungsansätzen im Umweltschutz!

--

Sofern Sie Interesse daran haben, zusätzlich Portugiesisch zu erlernen, so besteht ebenfalls die Möglichkeit, einen Sprachkurs mit dem Einsatz als Freiwillige(r) zu kombinieren.

IAPA - International Au Pair Association
aupairsociety - Trusted Member
Au Pair des Jahres 2013
Au Pair des Jahres 2014
WYSE Travel Confederation