Kinderhaus in Curitiba

Kinderhaus in Curitiba

Das Kinderhaus befindet sich in Curitiba, der Hauptstadt des Bundesstaates Paraná. Hier wurde bereits im Jahr 1913 die erste Bundesuniversität Brasiliens gegründet (Universidade Federal do Paraná). Die Stadt erlebte im vergangenen Jahrhundert ein rasantes Bevölkerungswachstum – das stadtplanerische System ist allerdings etwas Besonderes und hat in Curitiba eine angenehme Atmosphäre geschaffen. So gibt es beispielsweise sehr großzügige Grünanlagen (ca. 54 m ² pro Einwohner), ein ausgeklügeltes Verkehrssystem (weniger Autos im Zentrum) und relativ viele Sozialwohnungen. Während Ihres Aufenthaltes als Freiwillige(r) in dieser innovativen Stadt lernen Sie durch die Zusammenarbeit mit den im Projekt Beschäftigten und den Kindern Land und Leute auf eine Weise kennen, wie sie einem Touristen niemals möglich wäre.

Im Projekt werden Kinder, die wegen Missbrauchs- oder Gewaltdelikten unter den Schutz der Behörden genommen werden, vorübergehend untergebracht. Die Kinder erhalten hier neben einer Grundversorgung auch ärztliche, psychologische und therapeutische Betreuung. Im Kinderhaus soll den ihnen eine Atmosphäre geboten werden, in der sie sich sicher und geborgen fühlen können. Freiwillige sind einer der Grundpfeiler dieses Projektes – dank ihnen können die unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten und Kreativworkshops organisiert und durchgeführt werden.

Mit Ihrer Teilnahme an diesem Projekt können Sie sicher davon ausgehen, dass Sie bedürftigen Kindern durch Ihre Zuwendung eine Freude bereiten werden.

--

Sofern Sie Interesse daran haben, zusätzlich Portugiesisch zu erlernen, so besteht ebenfalls die Möglichkeit, einen Sprachkurs mit dem Einsatz als Freiwillige(r) zu kombinieren.

IAPA - International Au Pair Association
aupairsociety - Trusted Member
Au Pair des Jahres 2013
Au Pair des Jahres 2014
WYSE Travel Confederation