Gemeinschaftszentrum

Gemeinschaftszentrum

Der Ort des Projektes ist Curitiba – einer Stadt mit rund 1,8 Millionen Einwohnern, die auf einem Plateau in Höhe von 900 Metern über dem Meeresspiegel liegt. Curitiba ist ein sehr wichtiges politisches, kulturelles und ökonomisches Zentrum in Brasilien. Der Name stammt angeblich bereits von den Ureinwohnern, den Tupi, die mit „kuri tyba" viele Pinienbäume bezeichneten. So ist der Pinienbaum auch heute noch eines der Wahrzeichen Curitibas. Während Ihres Aufenthaltes als Freiwillige(r) leben Sie in der „ökologischen Hauptstadt" Brasiliens, wie Curitiba auch bezeichnet wird, und lernen durch die Zusammenarbeit mit Einheimischen Land und Leute wirklich kennen.

Dieses Projekt baut auf Prävention. Es hat ein großes Angebot in den Bereichen Freizeit, Kunst, Musik und Sport, welches in erster Linie an Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 12 Jahren gerichtet ist. Die Kinder und Heranwachsenden aus sozial schwachen Schichten des Stadtteils Portao verbringen die Hälfte des Tages im Projekt, anstatt auf der Straße, wo sie den Gefahren durch Drogen und Gewalt ausgesetzt wären. Durch außerschulische Jugendarbeit versucht man hier sowohl Unterstützung, als auch Begleitung in einer sensiblen Lebensphase zur Verfügung zu stellen. Die Freiwilligen helfen bei der Organisation unterschiedlicher Workshops, bei Garten- und Renovierungsarbeiten oder leiten, je nach eigener Neigung, bei Handarbeiten und künstlerischen Aktivitäten an.

Zeigen Sie Ihre Solidarität und unterstützen Sie durch Ihre engagierte Teilnahme als Freiwillige(r) dieses Projektes die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen.

IAPA - International Au Pair Association
aupairsociety - Trusted Member
Au Pair des Jahres 2013
Au Pair des Jahres 2014
WYSE Travel Confederation