/ Kommentare 0

Für wie lange sollte man ins Ausland gehen?

Sie haben sich bereits entschieden ins Ausland zu gehen, wissen aber noch nicht, für wie lange.

Viele unsere Programmteilnehmer/innen stellen sich die Frage, welcher Zeitrahmen für sie am besten geeignet ist. Oder welches Programm für welchen Zeitraum dann am besten passt.

Zunächst sollten Sie sich fragen, welches Ihre Ziele und welches potenzielle Barrieren sind:

  • Sie wollen einen Eindruck in eine andere Kultur gewinnen, aber auch ein wenig Geld sparen? Ein Kurzzeit-Aufenthalt (1-3 Monate) könnte in diesem Fall das Richtige sein.
  • Sie wollen Ihre Sprachkenntnisse wirklich aufpolieren, müssen aber beispielsweise zu bestimmten Bewerbungsfristen beispielsweise für eine Universität wieder zurück sein? Hier käme dann vermutlich ein halbes Jahr in Frage.
  • Sie wollen wirklich in eine neue Kultur eintauchen – dann ist ein Aufenthalt für ein akademisches Jahr (also 10-12 Monate) sicher genau das Richtige für Sie.

Bei der weiteren Entscheidungsfindung sollten Sie folgende Faktoren beachten: 

Kurzzeit-Aufenthalte

Das bietet sich oft dann an, wenn Sie beispielsweise an Urlaub, Semesterferien o.ä. gebunden sind. Sie könnten sich als Freiwillige/r im Ausland engagieren (das kann man sogar ab zwei Wochen Aufenthaltsdauer tun), als Sprachtutor/in in (max. drei Monate) sehr viele unterschiedliche Länder reisen, oder sogar als sog. Sommer-Au-Pair (auch bis zu drei Monate) in einige Länder gehen. Selbst ein relativ kurzer Auslandsaufenthalt mit einem dieser Programme wird Ihnen ganz sicher einen guten Einblick in die Kultur Ihres Gastgeberlandes geben und einen positiven Einfluss auf Ihr eigenes Leben haben. Da Sie aber nicht so lange im Ausland sein werden, wird es andererseits auch nicht sehr schwierig sein, sich anschließend wieder zu Hause einzufinden. Drei Monate sind am Ende nur 90 Tage – an Tagen, an denen Sie das Heimweh plagt, können Sie sich daran erinnern, dass es ja nur noch „X“ Tage sind, bis Sie wieder nach Hause reisen – das ist überschaubar!

Ein halbes Jahr

Sofern Sie wirklich gute Sprachkenntnisse wieder mit nach Hause nehmen wollen, sollten Sie noch 2-3 Monate „dranhängen“ und für ein halbes Jahr ins Ausland gehen. Sie können dies im Rahmen eines Au-Pair, oder auch eines Work & Travel-Programms tun. Diese Zeitspanne im Ausland garantiert Ihnen eine wirklich solide Grundlage für Ihre Sprachkenntnisse, aber auch ein sehr gutes Verständnis der Kultur Ihres Gastlandes. Auch dieser Zeitraum ist aber relativ überschaubar. 

Ein akademisches Jahr

Dies ist sicherlich die bekannteste und beliebteste Programmlänge, speziell für Au-Pair-Aufenthalte im Ausland. Nach einem solchen Programm werden Sie ein besseres Verständnis für bestimmte, kulturelle Aspekte Ihres Gastlandes haben, als Sie das für Ihre Heimat haben. Sie werden eines Morgens aufwachen und feststellen, dass Sie in der Sprache Ihres Gastlandes geträumt haben. Sie werden überlegen, wie Sie finnische Lakritze oder Tortilla Espanola später zu Hause in Ihre tägliche Ernährung integrieren können. Sie werden immer und überall mit einer gewissen Leichtigkeit zurechtkommen, denn Sie waren dazu in der Lage, dies in einem fremden Land zu tun. Sie werden feststellen, dass Sie nicht nur eine „Gastfamilie“ haben, sondern eine zweite Familie an einer anderen Stelle auf der Welt. Sollte das für Sie attraktiv klingen, so haben Sie hier die richtige Programmlänge gefunden.

Sofern Sie sich noch nicht über das passende Programm, mit dem Sie ins Ausland gehen möchten, im Klaren sind, lesen Sie bitte hier weiter – oder fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne!

Zurück

Hinterlasse eine Nachricht

IAPA - International Au Pair Association
aupairsociety - Trusted Member
Au Pair des Jahres 2013
Au Pair des Jahres 2014
WYSE Travel Confederation